Implantologie

Der Wunsch vieler Patienten ist es, die fehlenden Zähne möglichst unsichtbar zu ersetzen. Dieses ist mit einem Implantat möglich, sofern ausreichend Restalveolarknochen vorhanden ist. Ein Implantat wird operativ in den Knochen eingepflanzt und ersetzt somit die natürliche Zahnwurzel. Während der Einheilphase verwächst das Implantat fest mit dem Knochen. Als natürliche Reaktion des Körpers bildet sich Knochen im Bereich fehlender Zähne zurück. Dieser Kieferknochenschwund wird durch ein Implantat verhindert. Implantate können in Verbindung mit Kronen, Brücken oder ähnlichem eingesetzt werden und dem Patienten somit das Gefühl eines "eigenen" Zahns vermitteln. Patienten mit herausnehmbarem Zahnersatz erhalten durch ein Implantat Stabilität und einen deutlich verbesserten Sitz der Prothese. Ebenso kann durch das Einsetzen mehrerer Implantate ein festsitzender Zahnersatz hergestellt werden.
weitere Informationen