Aktuelle Informationen

Lächeln ist unsere Leidenschaft. Wir wollen auch in diesen Zeiten Ihre zahnärztliche Versorgung sicherstellen.

Wir sind ab dem 4.5.2020 zu den gewohnten Zeiten für Sie da. (Mo.-Fr. 8.00-12.00 sowie Mo.-Mi. 14:30-18.00)

Mit dem Risiko durch das Coronavirus gehen wir selbstverständlich verantwortungsvoll um und bitten Sie folgende Hinweise zu beachten.

Unseren strengen und sehr hohen Hygienestandard haben wir zu Ihrem und unserem Schutz um folgende Maßnahmen weiter ausgebaut:

• zusätzliche Desinfektion von Türklinken, Empfangstresen und weiteren Bereichen
• regelmäßiges gründliches Stoßlüften
• Bereitstellung von Händedesinfektion am Empfang sowie Aufforderung zum Hände waschen
• Angepasste Planung für geringere Patientenzahl im Wartezimmer und noch kürzere Wartezeiten
• Besondere - auf das neue Virus angepasste - Mundspülung vor Beginn jeder Behandlung
• Vermeidung von aerosolbildenden Geräten wie Schall- und Ultraschallhandstücke, Pulverstrahlgeräte sowie Turbinen
• Wir benutzen bei jeder Behandlung FFP2 Masken, adäquaten Augenschutz sowie bei Bedarf ein Schutzschild
• Unsere Mitarbeiterinnen sind besonders im Umgang mit der persönlichen Schutzausrüstung geschult
• Bei Bedarf wird unser Arbeitsfeld durch Anwendung von Kofferdam isoliert und desinfiziert

Vorsichtsmaßnahmen: Was Sie beachten sollten

Damit wir gemeinsam die weitere Ausbereitung des Coronavirus eindämmen können, bitten wir Sie, folgende Verhaltensregeln in unserer Praxis zu beachten:

• Bitte waschen Sie sich gründlich die Hände. Nutzen Sie zudem die bereitgestellten Händedesinfektions-Spender.
• Bitte tragen Sie einen Mundschutz.
• Kommen Sie allein in die Praxis, soweit möglich. Begleitpersonen/Eltern bitten wir, außerhalb der Praxis, z.B. im Auto, zu warten. Gerne informieren wir Sie telefonisch über den Stand der Behandlung.
• Auf das Händeschütteln werden wir vorerst verzichten und Ihnen stattdessen ein Lächeln schenken.

Sie gelten als Risikopatient, falls Sie

• älter als 65 Jahre alt sind
• eine Vorerkrankung am Herzen oder Lunge (Asthma, chron. Bronchitis) haben
• eine chronische Lebererkrankung haben
• Diabetiker sind
• onkologischer Patient sind oder eine Chemotherapie bekommen
• oder ein geschwächtes Immunsystem besitzen bzw. immunsupprimiert sind

Wir werden uns vorsorglich persönlich bei Ihnen melden um den Behandlunstermin abzustimmen.

Bei Krankheitsverdacht: telefonischer Kontakt

Zu Ihrem und unserem Schutz nehmen Sie bitte zunächst nur telefonisch Kontakt mit uns auf, wenn Sie eine Ansteckung für möglich halten. Zum Beispiel, weil Sie Kontakt zu jemandem hatten, bei dem das Coronavirus nachgewiesen wurde. Das gilt auch, wenn Sie bereits einen Termin mit uns vereinbart haben. Wir finden mit Ihnen einen neuen Termin für die Behandlung zu einem späteren Zeitpunkt. Zudem empfehlen wir Ihnen, sich im Verdachtsfall telefonisch an Ihren Hausarzt oder, außerhalb seiner Sprechzeiten, an den ärztlichen Bereitschaftsdienst unter der bundesweiten Telefonnummer 116 117 zu wenden.

Wir freuen uns auf Sie und danken für Ihre Unterstützung.

Ihr Praxisteam